Harte Schale, weicher Kern

Schalenobst (Nüsse)

Wusstest Du, dass es im Süden Balis in der Tempelanlage "Uluwatu" heilige Affen gibt, die den Touristen Brillen und Schmuck stehlen, um sie gegen Nüsse einzutauschen? Wenn Du auf diesen Seiten weiterließt, erfährst Du, wie Du Dir in Deinem heimischen Garten sicherheitshalber einen kleinen Vorrat dieser begehrten "Tauschobjekte" anlegst.
 

Bittermandel

Als Bittermandeln bezeichnet man sowohl die in geringen Mengen vorkommenden bitteren Süßmandeln als auch die Mandeln der Unterart Prunus amygdalus amara. Bittermandeln sind Bestandteil bei Backwaren und des alkoholischen Getränks Amaretto. Die Bittermandeln gibt dem Amaretto seinen einzigartigen Geschmack. WICHTIGER HINWEIS: Ungekocht können ca. 50 Bittermandeln einem erwachsenen Menschen gefährlich werden, bei einem Kind sogar schon ab 5 Stück.
 

Echte Walnuss

Die Echte Walnuss (Juglans regia) ist ein sommergrüner Laubbaum aus der Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae). Sie wird in der Umgangssprache meist verkürzt als Walnuss oder Walnussbaum bezeichnet, regional auch als Baumnuss (Schweiz) oder Welschnuss (Österreich). ... als Symbol der Fruchtbarkeit und der Frau sahen manche Mönche und Pfarrer in der Walnuss jedoch auch das Zeichen der Wollust und Sünde. So warnten sie davor, dass auf jedem Blättchen ein Teufel wohne, der mit Hexen unter den Bäumen Liebesorgien feierte. Auch sollte der Schatten der Bäume gesundheitsschädlich sein.
 

Edelkastanie (Maronen)

Die Edelkastanie (Castanea sativa), auch Esskastanie genannt, ist der einzige europäische Vertreter der Gattung Kastanien (Castanea) aus der Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Sie ist ein sommergrüner Baum und bildet stärkereiche Nussfrüchte. In Süd- und Westeuropa wird sie wegen dieser essbaren Früchte und als Holzlieferant angebaut.
 

Gemeine Hasel

Die Gemeine Hasel (Corylus avellana), auch Haselstrauch oder Haselnussstrauch genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Sie ist ein meist rund fünf Meter hoch werdender sommergrüner Strauch, der in Europa und Kleinasien heimisch und in Mitteleuropa sehr häufig ist. Bekannt ist sie für ihre essbaren, seit Jahrtausenden vom Menschen genutzten Früchte, die Haselnüsse.
 

Mandelbaum

Der Mandelbaum ist im botanischen Sinne kein Nussbaum und demzufolge sind Mandeln auch kein Schalenobst (keine Nüsse). Der Mandelbaum (Prunus dulcis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Prunus in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Seine Steinfrucht ist das essbare Nährfleisch des Pflanzenkeimlings. Im Allgemeinen wird die Mandel allerdings mit den Nüssen assoziert, nicht zuletzt wegen ihres ähnlichen Aufbaus und ihres Aussehens.
 

Maraval

Maraval trägt große Kastanien und ist in der Reifezeit mittelfrüh. Geerntet werden können die schmackhaften Früchte nach 2 bis 3 Jahren. Maraval benötigt eine andere Esskastanien zur Befruchtung in der Nähe, z.B. Belle Epine oder Doré de Lyon.
 

Schwarznuss

Der Schwarznussbaum (Juglans nigra) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae). Die Schwarznuss wächst im östlichen Nordamerika und in Texas und dient dort als Lieferant von Nutzholz. Ihre Früchte sind essbar. In Europa wird er als Zierbaum oder als Unterlage für veredelte Walnussbäume verwendet.