Gewollt oder nicht gewollt, das ist hier die Frage

Unkräuter / Beikräuter

Leider hat das Wort "Unkraut" immer einen so negativen Beigeschmack, dass ich es lieber Beikraut nennen würde. Unkräuter sind eigentlich nichts anderes, als Pflanzen, die sich selbst an ungewollten Stellen ansiedeln. Geben wir diesen Pflanzen ein Zuhause, werden sie uns vielleicht in ihrer Vielfalt und Form angenehm überraschen.
 

Gartenmelde (Spanischer Spinat)

Die Gartenmelde (Atriplex hortensis), auch Spanischer Salat, Spanischer Spinat und Orache genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae). Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wird oder wurde als Gemüse, Salat-, Heil-, Färber- sowie Zierpflanze verwendet. Sie wurde im Jahr 2000 vom Naturschutzbund Deutschland zur Nutzpflanze des Jahres gewählt.
 

Giersch

Der Giersch (Aegopodium podagraria) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Aegopodium in der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Sie ist die einzige in Europa vorkommende Aegopodium-Art. Der botanische Gattungsname Aegopodium leitet sich von griechisch aigeos (für „von Ziegen“) und griechisch pous-podos für Fuß ab und bezieht sich auf die Gestalt der Blätter, die an einen Ziegenfuß erinnern. Das Artepitheton podagraria weist darauf hin, dass diese Pflanzenart seit Jahrhunderten in der Volksmedizin zur Linderung der Schmerzen bei Rheumatismus und Gicht (Podagra) Verwendung fand.